glücklich zu sein =gelungen zu sein

In Momenten, in denen wir fühlen und dadurch auch wissen, dass wir glücklich sind, eben weil wir sind und nicht weil Person XY bei uns ist oder wir die Situation Z am Ort AB erleben. Selbst wenn es den Anschein hätte, dass alles gegen uns wäre, ist es uns in diesen Momenten gleich, wo wir uns befinden, welche Personen uns begegnen und was wir erleben, weil alles dann von dem höchsten Gefühl, welches wir spüren können, durchdrungen ist, nämlich vom dem Gefühl der bedingungslosen Liebe. Und das führt dazu, dass wir genau die Menschen in unserem Kreis haben, dass wir genau an den Orten sind und ebenso genau die Situationen erleben, die dieses Gefühl des Glücklichseins verstärken. Deshalb sind wir nicht hier, um jemand anderes glücklich zu machen, sondern um uns daran zu erinnern, dass wir schon glücklich sind. Und  das Wort  glücklich kommt von gelúglich und bedeutet gelungen.

 

Das hört sich schön und gut an, nur wie erlebe ich denn diesen Zustand des Glücklichseins, fragst du nun bestimmt.

Es gibt verschiedene Wege oder Praktiken, sich dem gelungenen Moment nicht nur zu nähern sondern diesen auch immer wieder zu erreichen. Am einfachsten, im Sinne von simpel, ist es zu meditieren. Aber Achtung, nur weil es einfach klingt, ist es nicht unbedingt in der Umsetzung leicht. Deshalb wird es für die ersten Versuche ganz gut sein, wenn du deine Augen schließt, ein- und ausatmest und dir in Gedanken sagst: "Alles ist gut.".

Nach einiger Zeit wirst du bemerken, dass das Schließen der Augen gar nicht erforderlich ist, weil du das, was gerade ist, einfach nur wahrnehmen kannst ohne es bewerten zu müssen und dadurch frei bist. Und glaub mir, das fühlt sich sehr entspannt an.

 

Es ist übrigens normal, dass wir nicht immer in dem Zustand der Glückseligkeit leben, schliesslich sind wir Menschen mit einem denkendem Bewusstsein, was das Ganze spannend macht.

 

In meinem kleinen und dafür feinen eBook kannst du dir nochmal eine Anleitung für deine ganz persönliche Erdung für den Moment zu kommen lassen.

 

Herzliche Grüße Conny

Kommentar schreiben

Kommentare: 0